Mittwoch, 8. Februar 2017

Cam Underfoot - 39/2017





Die Tegeler Hafenbrücke im Berliner Ortsteil Tegel, im Volksmund „Sechserbrücke“ genannt, überspannt als Fußgängerbrücke die Einfahrt des Tegeler Hafens und die Mündung des Tegeler Fließes. Die Bezeichnung "Sechserbrücke" stammt aus früheren Zeit, wo man, wollte man die Brücke überqueren, 5 Pfennig (also ein Sechser) als Brückenzoll entrichten musste.




Ein Projekt von Siglinde - von olls a bissl.




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

Kommentare:

  1. Hallo Jutta,
    klar kenne ich diese Brücke. Da bin ich schon öfters mit einem Freund drübergegegangen, der in Tegel geboren ist und im Bezirksamt
    Reinickendorf im Einwohnerwesen gearbeitet hat. Dann aber nach Stuttgart versetzt wurde. Dort befindet sich ja auch der Ruderclub Tegel, dem er heute noch angehört.

    Gewohnt hat er ganz in der Nähe am Rauxeler Weg. Eine schöne Erinnerung und ein schönes Bild.
    Vielen Dank.

    Lieben gruß eva

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schönes Bild!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  3. So nah dran bzw drüber gelaufen bin ich noch nicht liebe Jutta..
    Aber schon in er Nähe vorbei gefahren.
    Interessant ist das, über die „Sechserbrücke“..

    Liebe Grüsse
    Elke
    ------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ein interessanter Blickwinkel. Aus der Sicht habe ich die Sechserbrücke noch nicht gesehen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ich hätte meinen Beitrag schon fertig. Als ich bes m verlinken wollen sah, dass es nun 14- -tätig läufig, habe ich ihn auf nächste Woche versagt.

    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen