Samstag, 23. Juli 2016

Zitat im Bild - 103



Heute komme ich mal mit Altbekanntem.








Hier gibt es noch mehr Zitate in Bildern zu sehen und zu lesen.




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

Kommentare:

  1. Da hast du aber ein tolles Foto geschossen für deinen Text!!!
    Wie wahr, wie wahr.....
    Klasse Jutta, Kompliment! Super gestaltet!
    Herzensgrüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Ohjaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, wie wahr und ich würde jetzt liebend gerne reingreifen und mir die Späne wegholen^^ Könnte ich gut gebrauchen^^

    Toll gemacht liebe Jutta, und wie Jutta schreibt echt ein tolles Foto für diese Worte-perfekt halt. Freue mich wieder sehr dass du mit dabei bist und danke dir dafür.

    Hab ein schönes und friedvolles Wochenende und ganz herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Hauptsache die "Hobelspäne" stammen von nützlicher Arbeit!! - Ein sehr wahres "ZiB"!
    Schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Hauptsache die "Hobelspäne" stammen von nützlicher Arbeit!! - Ein sehr wahres "ZiB"!
    Schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Gut so ist das. Ohne sie wäre es keine Arbeit.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt

    lg und ein schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  7. Sprichwort und Foto - perfekt, liebe Jutta.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  8. Altbekannt und vor allem einfach aber wahr. Tolles Bild
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta, ein altes Sprichwort mit einer logischen Folgerung ;-))
    Tolles Foto.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  10. Klasse und so wahr.
    Ich zitiere es gern...
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  11. Altbekannt und immer wieder wahr !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Das Bild zum Zitat passt, wie die Faust aufs Auge... Verzeih', liebe Jutta, diesen spröden Vergleich. Ich musste lachen! Als junge Frau bekam ich nämlich genau diesen Satz anhand gegeben, der in der damaligen strengeren Welt für mich durchaus eine Entspannung bedeutete. Ich war froh und dankbar zugleich, dass es Lehrer gab, die für uns junge Menschen so viel Verständnis aufbrachten.

    Und heute lebe ich in dem Bewusstsein, dass der Mensch eben fehlbar ist. Man darf es sich eingestehen!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  13. Jeder Mensch hat seine Fehler und Schwächen. Oft habe ich meine Mutter diesen Satz sagen hören, und wenn geredet wird
    habe ich ihn auch schon angewendet. Ein alter wahrer Spruch und Du hast die passenden Späne auch noch gefunden, toll!
    herzliche Grüße in den Sonntag, Klärchen

    AntwortenLöschen