Dienstag, 7. Juni 2016

Ich sehe rot! - 8/2016



Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch so ist, aber bei uns sind diese Aufkleber auf den Briefkästen ein unbedingtes Muss. Ansonsten wird da gestopft ohne Rücksicht auf Verluste, bis sie auseinanderplatzen.











Wer möchte, kann sich dieses Logo zum Projekt noch mitnehmen!



Mit Spannung erwarte ich nun Eure Beiträge.



Der Termin für die nächste Runde ist der 21. Juni.




Vielen Dank für's Anschauen und Mitmachen!

Eure Jutta



Dein Beitrag zum Projekt:

Kommentare:

  1. *klopf klopf*...darf ich reinkommen? Ach, OK, ist "nur" für Werbung gedacht^^, alles klar *gg*

    Hier ist es Gott sei Dank noch nicht so, im Gegenteil, da würde ich mir so manche Werbung schon wünschen. Allerdings auf dem Land und sozusagen in bergigen Gebieten wird sie nicht ausgetragen, auch nachvollziehbar. So gucke ich bestimmte Geschäfte dann halt im Internet nach ;-)

    Heute nicht dabei komme ich morgen dann mit "Verspätung" mit meinem Rot, so möchte ich dennoch sozusagen ständig mit dabei sein^^

    Dir noch einen schönen Tag wünschend sende ich herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooo...und nun bin ich auch mit dabei ;-)

      Liebe Grüssle

      N☼va

      Löschen
    2. ...hach, wieder zu schnell. Bei Face ja schon was geschrieben auch hier nochmal: Ein echt supertolles Foto von dir. Wirkst frisch, froh und ich finde sogar auch jünger. Echt klasse!!

      Löschen
  2. So schlimm ist es bei uns zum Glück auch nicht, aber ich finde es schon drastisch, wenn man ohne Rücksicht auf Verluste, sprich "richtige" Briefe alles zusammendrückt und den Kasten vollstopft. Da kann ich dann solche Aufkleber verstehen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. .....ob´s auch immer hilft?? - Der Postbote wirt´s doch rein!!
    Einen "Werbungs-verschonten" Briefkasten und schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Da kann ich auch mitreden. Ich habe zwar so einen Aufkleber - ein bisschen anders -am Briefkasten. Aber es wird trotzdem reingeworfen. Manchmal schon schlimm.
    Aber mein Einwand bei einer Versammlung, wir brauchend das, das sind Arbeitsplätze.

    Manchmal wundere ich mich, was man alles für den Einwand Arbeitsplätze verwendet.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind Arbeitsplätze liebe Eva,
      zumindest Einige haben oder bekommen sonst keine Arbeit mehr und für die ist das Werbungaustragen wenigsten ein kleines auskommen !
      LG

      Löschen
  5. Also wir lieben Supermarkt -Werbung, denn mein Mann hat es sich als Hobby auserkoren, unsere Lebensmittel und Sonstiges zu vergleichen und die Günstigsten dann zu kaufen.
    Wer gerne spart, der kommt damit echt bestens zurecht.
    Und die nicht glänzenden Paierblätter werden dann zur Müll-Verwertung mit verwendet.

    Aber natürlich kann ich auch verstehen, wer nicht mag und trotzdem brkommt, der ärgert sich , klar !.
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns ist das mit der ungebetenen Werbung ganz ähnlich, liebe Jutta. Genügend Werbebeilagen finden sich dennoch in Zeitschriften und im gefalteten Anzeiger.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    oh ja so ein Schild ist nicht verkehrt und das hier ist super, habe ich noch gar nicht in der Ausführung gesehen. Ich finde ja auch, dass es völlig übertrieben ist was da an Prospekten jede Woche zusammen kommt, es ging auch kleiner und nicht zuviel und dann werden tausende vernichtet, weil wir überladen werden und uns wehren. Grundsätzlich bin ich gerne informiert aber soll der Austräger wissen dass ich die Angebote im Internet studiere?!. Ein tolles Foto!.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Da hast du wirklich recht. Wie oft habe ich schon zerrissene Briefe aus dem Kasten geholt. Also Aufkleber.

    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Sinnvoll sind diese Aufkleber bestimmt, auch wenn sich nicht jeder dran hält.
    Unser Briefkasten ist im Hausflur, so das lange noch nicht jede Reklame dort hineingestopft werden kann

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  10. Sicherlich ist es sinnvoll, einen solchen Hinweis an den Briefkasten zu kleben, wenn es zu arg wird mit der Werbung, liebe
    Jutta und Briefe darin keinen Platz mehr finden oder man sie nur noch zerknautscht herausholen kann.
    Danke für deinen tollen Beitrag zum ISR

    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Bei uns gehören solche Aufkleber zum Standard, darum haben wir jetzt alle die Werbung in der Tagezeitung drinnen.
    Aber jemand verdient immer noch Zuviel damit, sonst würde es sie nicht mehr geben!
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Zum Glück brauchen auch wir solche Aufkleber nicht, bekommen die meiste Werbung in den Zeitschriften (diese kleinen Käseblätter wie mein Schwiegervater zu sagen pflegt :)

    Schönen Dienstag und liebe Grüße

    Kirsi

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen liebe Jutta,

    Hier ist es wohl kein grosses Problem, sofern ich wiess. In Wohnungshäusern ist der Briefkasten als Schlitz an der Wohnungstür.Da kann man auch ein Schild mit Text anbringen, das Reklame nicht erwünscht wird. Das klappt gut.
    In Einfamilien Häusern sind die Briefkästen meist auch drausen angebracht, auch dort klappt das.

    Ich finde es gut, wenn man die Wahlmöglichkeit hat.

    Liebe Grüsse
    Elke
    --------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja, diese viele ungewünschte Werbung ist wirklich lästig.
    LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  15. Ob das immer eingehalten wird?!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Jutta!
    So was brauche ich Gott sei Dank nicht an unserem Briefkasten.Es wird allgemein bei uns keine Werbung eingeschmissen
    Viel schlimmer noch finde ich die virtuelle in den E-Mails. Da wird man ganz schön zugemüllt.

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  17. Da wir einen relativ großen Briefkasten und eine blaue Tonne für das Altpapier haben, stört mich die Werbung weniger. Wir schauen vor allem die Angebote der Supermärkte durch, was für uns interessant ist, und entsorgen den Rest. In Mehrfamilienhäuser sind diese Papierberge sicher sehr lästig.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  18. Hier auf dem Land hält es sich noch in Grenzen...obwohl auch einiges für die Tonne dabei ist.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe meinen Aufkleber mittlerweile wieder abgemacht, es entgeht einem doch das eine oder andere interessante Angebot.
    Einen schönen Tag wünsche ich dir,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Jutta,
    ich habe es hinbekommen, nun bin ich das erste Mal dabei bei deinem Projekt und freue mich sehr!
    Dieser Rotstrahlende Gruß musste einfach zu dir!

    Zu deiner Frage ich bin dankbar für Werbung, weil es sich manchmal wirklich lohnt drauf zu schauen
    wenn man einkauft, jedoch plage ich mich auch mit dem Altpapier...
    Aber ich möchte nicht drauf verzichten, deswegen finde ich da schon eine Lösung...
    Übrigens ein schönes neues Foto von dir!!!!!!!!
    Ganz herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  21. ...ich sehe heute nicht nur rot, liebe Jutta,
    ich sehe dich...das finde ich klasse,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  22. Drei Mal habe ich nun geschaut, ob ich wirklich richtig bin, denn das Foto der Bloginhaberin ist ja total neu und ehrlich gesagt ** hat Klasse **. Auf Anhieb hätte ich Dich aber nicht erkannt, liebe Jutta ;-)

    Zum Aufkleber selbst kann ich nur sagen - wie gehabt, allen geht es fast gleich ;-((

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  23. Dieser Aufkleber nützt bei uns gar nichts,
    Darum mein Ich sehe rot Foto heute.
    LG Biggy

    AntwortenLöschen