Samstag, 6. Februar 2016

Zitat im Bild - 80









Hier gibt es noch mehr Zitate in Bildern zu sehen und zu lesen.




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

Kommentare:

  1. ...das hat Demokrit schon vor fast 2500 Jahren gewußt - und damals waren die Gasthäuser auf den langen Wegen noch dünner gesät ;-))
    Ein turbulentes Faschingswochewnende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja liebe Jutta, auch hier kann ich das nur bestätigen. Genau so ist es, und auch wenn man nicht jeder Fiesta beiwohnt, es schon mitzubekommen, diese Freude zu spüren oder zu hören (ist hier ja so wenn unten auf dem Platz ne Fiesta ist), das alleine ist schon schön. Tja, und Gasthäuser, die wären auch nicht wegzudenken, selbst wie hier zur Einkehr für nen Cortado.

    Klasse Motiv für die Worte und ich danke dir vielmals für das schöne Zitat im Bild. Freue mich sehr dass du wieder mit dabei bist und wünsche dir noch ein wunderschönes Wochenende.

    Herzliche Grüssle

    N☼va


    AntwortenLöschen
  3. Und vor allen dingen sind die Frühlingsfeste für mich die Schönsten !
    Gut interpretiert hast du diesen Spruch, der ja schon so alt ist .
    also muss was Wahres dran sein ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. An alten Sprüchen ist immer etwas Wahres.
    Vor ein paar Tagen habe ich ihn auch gerade erst gelesen aber nicht so schön im Bild festgehalten.
    Ein schönes Wochenende für Dich, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. Dein fotografiertes Gasthaus lädt wirklich zur Einkehr ein.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vergesse immer anzufügen, dass mir dein Header sehr gefällt.

      Löschen
  6. Liebe Jutta,

    da will ich mal hoffen, das wir auf unseren Weg hin und wieder ein Gasthaus finden. Wir sind mal für eine Weile zur Kur und wollen schon mit Freunden dann mal einkehren.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. In ein solch schmuckes Gasthaus kehrt man gerne ein, noch dazu, wenn es ein solch hübscher Rosenstock das Fachwerk ziert.
    Ein weiser Spruch von Demokrit, denn ist man länger unterwegs, freut man sich, wenn ein Gasthaus in Sicht ist und man dort auch willkommen ist. :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Hach, das ist ein schönes Bild, liebe Jutta. Aber der Herr Demokrit hat sicher nicht geahnt, dass irgendwann den Griechen die Lust am Feste feiern vergehen könnte und deren Gasthäuser geschlossen bleiben. Vor lauter Flüchtlingskrise hört man kaum noch was aus Griechenland, aber ich fürchte, deren Probleme sind nicht geringer geworden.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Die Rosenblüten tun gut in dieser grauen Zeit. Danke dafür, liebe Jutta. Aber auch der Spruch tut gut. :-)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Dieses Zitat hat immer noch Gültigkeit und nichts von seiner Aussagekraft verloren - ich bin beeindruckt.
    Schön, dass Du es "ausgegraben" hast.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Das erinnert mich an meine Kindheit. Da war die Einkehr in einem Gasthof immer die Belohnung bei einer langen Wanderung!
    Liebe Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt voll und ganz, liebe Jutta! Und nach Weihnachten sind die Feste jetzt durch den Alltag hoch erwünscht. Wir freuen uns und planen bereits...
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen