Donnerstag, 14. Januar 2016

Der Natur-Donnerstag - 1/2016



Wirklich viel gibt es im Moment in der Natur nicht zu entdecken, wenn man nicht das Glück hat vielleicht einem seltenen Vogel, einem Reh oder einem Hasen zu begegnen. Die Wege sind auch alle stark vereist - wie man auch auf dem zweiten Foto sehen kann - und so wird ein solcher Spaziergang derzeit zur Schlitterpartie. Da man sich ja nicht irgendetwas brechen möchte, verzichtet man lieber auf ausgedehnte Spaziergänge oder man läuft die Straßen entlang, was auch nicht gerade reizvoll ist.









Jeden Donnerstag dreht sich bei diesem Projekt um die Natur.

Hier bei Jutta (Kreativ-im-Rentnerdasein)
gibt es noch mehr Naturbilder zu sehen.




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

Kommentare:

  1. Ok, ganz so kalt wird es hier natürlich nicht werden, aber die derzeitigen Temperaturen reichen uns auch.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wieder tolle Aufnahmen , liebe Jutta . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Sind doch trotzdem schöne Aufnahmen Jutta! Oft sind es doch die kleinen Details, die jeden Augenblick faszinierend werden lassen können.Man muss nur die Augen dafür offen halten und schon hat der grauste Tag und die kargste Jahreszeit etwas wundervolles zu bieten. Du hast es schön eingefangen. Liebe Grüße, Annika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    ich habe dich schon vermisst beim "Natur-Donnerstag " um so mehr freue ich mich, dass du doch noch einen Beitrag gepostet hast.
    Und ich muss sagen, dass gerade deine Fotos die derzeitige Natur sehr gut porträtieren !
    Zur Zeit verzuckert aber eine leichter Schneefall hier die Landschaft:-)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
  5. aber selbst diese sind so schön aus der Natur!
    Gemütliche Woche wünsche ich dir
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Bei diesen Verhätlnissen ist beim Spazieren tatsächlich Vorsicht geboten. Bei uns sieht es seit heute Morgen auch so aus.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Trotzdem hast Du, liebe Jutta wunderbare Bilder aus der Froschperspektive eingefangen. Den Grünspan auf den Zweigen finde ich stets attraktiv, besonders sind natürlich die Pilzhüte, die da versteckt von Dir entdeckt worden sind.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  8. Man kanns förmlich riechen...feucht, kalt und modrig. :-)

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Fotos ...
    Liebe Jutta, ich bin begeistert!!

    Liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,
    noch kann man sich diese vereisten und verschneiten Landschaften bei uns nicht vorstellen, soll aber kommen. Kalt ist es nun schon. Aber was vom Himmel fällt, ist nach wie vor Regen. Deine beiden Foots gefallen mir, besonders das zweite.
    Herzliche Grüße
    Elke
    _____________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    bei uns regnet es, Schnee - Forst - Eis kennen wir beinahe nur noch vom HörenSagen. ;-)
    Aber Du hast recht, auf eisigen Straßen und Wegen mag man nicht so gerne gehen. Deine beiden CU's sind aber ganz große Klasse. Die Pilze auf dem ersten Bild scheinen echt zu frieren, gell. ;-)
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen