Sonntag, 12. April 2015

ABC der Technik - H





 Im "ABC der Technik" sind wir beim Buchstaben H angelangt.


Mein Kopf hat diesmal ganz schön geraucht. Mir ist überhaupt nichts mit
dem Buchstaben H in den Sinn gekommen.

An das Naheliegendste habe ich natürlich wieder nicht gedacht:

H wie Handy







Ich freue mich nun wie immer auf Eure Ideen und Beiträge.


Der Termin für das I ist der 26. April.




Vielen Dank für's Anschauen und Mitmachen!

Eure Jutta

  

Dein Beitrag zum Projekt:

Kommentare:

  1. Die Collage mit den verschiedenen Ansichten deines Handys sieht wieder toll aus, liebe Jutta.
    Du hattest Mühe mit dem H, mir haben meine Gedanken diesmal eine schöne Auswahl bereitet. Hingegen machen mir kommende Buchstaben noch arges Kopfzerbrechen ...
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. Genau, das Handy ist mir gestern auch noch in den Sinn gekommen - nachdem mein Post bereits fertig war. ;0)
    Tolle Aufnahmen sind das, liebe Jutta! ♥

    Alles Liebe und einen schönen Sonntag,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Also das Handy ist Dir dann doch noch in den Sinn gekommen ;-)) was ich für mich ja überhaupt nicht sagen kann. Alles mögliche ja, aber nur nicht dieses Gerät, das wir tagtäglich mehrmals in Betrieb nehmen.
    Das ist ja das interessante an diesem Projekt, dass jeder eine andere Wahrnehmung hat.
    Tolle Aufnahmen zeigst Du hier.
    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  4. So ist es wiedermal liebe Jutta,
    Was am nächsten liegt daran denke man nicht..

    Schöne Ausscnitte (Collage) deines Handys.

    Herzliche Grüsse und einen schönen Sonntag..
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. hab vergessen drunter zu stellen,
    mein blogg ist immer noch
    -----------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  6. ....warum denn in die Ferne schweifen, wenn das "gute" Handy liegt so nah !
    Schönen Sonntag und immer guten Empfang,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, das Handy ist ist wohl das naheliegendste "Alltagsgerät", dass wir immer weder zur Hand nehmen.

    Bei mir geht es "schwebend" zu!

    Liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag wünsche ich dir! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, in der heutigen Zeit fast unverzichtbar und obwohl ich meins wirklich selten nutze, bin ich manchmal ganz froh, dass es sie gibt.

    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Schon viele schöne andere H's gesehen war das Handy noch nicht dabei. Kannste mal sehen, das Naheliegenste wird meist übersehen ;-)

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  10. *lach* ans Handy hätte ich nie im Leben gedacht...,
    obwohl es doch stets zur Hand ist.

    Hast es schön in Szene gesetzt.

    LG Margret

    AntwortenLöschen
  11. Natürlich , liebe Jutta , ein Handy . So ist es , an Dinge die man Tagtäglich in der Hand hat denkt man nicht . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Da hat man es jeden Tag in der Hand und kommt nicht drauf *grrrrrr* ...

    Toll in Szene gesetzt!!

    Ganz liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
  13. Da muss man schon fast sagen : .... ja, das gut alte Handy . und sehr schön von dir fotografiert.

    Bis vor einem Jahr habe ich sowas auch benutzt, wenn auch eigentlich recht selten.
    Dennoch, irgendwann musste es dann doch mal ein Smartphon sein, um mit der Technik mitzuhalten, nicht ins abseits zu geraten und besser mit den Kindern online kommunizieren zu können, ich sag nur Whatsapp usw.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  14. Ans Handy habe ich auch gedacht, aber dann ist mir ein anderes Foto in die Hände gefallen. Mein erstes Handy habe ich noch im Schrank liegen.
    Wegwerfen will ich es aber nicht.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Jutta,
    ich habe es auch noch geschafft, mein "H" ist ebenfalls online: Elkes Nussknacker. Bei deinen Handyfotos musste ich schmunzeln, weil mir sofort der Satz meines älteren Sohnes zu einer gemeinsamen Bekannten einfiel: "Sie hat tatsächlich noch ein Handy mit richtigen Tasten."
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta,
    ich bin doch nicht zu spät, oder????????
    Seit 5 Tagen hatte mich eine fiebrige Bronchitis fest in Händen, so lag der fertige Beitrag wartend neben dem Krankenlager. Jetzt....endlich geht es wieder etwas besser, kann ich meine Hubschrauber endlich technikmässig bei Dir einfliegen lassen.

    http://www.reflexionblog.de/blog/2015/04/16/abc-der-technik-h/

    Nein, ein Rettungshubschrauber war bei mir nicht notwendig, aber es hat mir trotzdem gereicht. In unserem Alter braucht man so etwaas einfach nicht, gell!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  17. Kurz vor Toresschluss habe ich oben noch mein H reingeschummelt.
    Zum Glück war der Link noch speicherbar.
    Morgen ist ja schon das I dran und ich habe noch keinen Plan...

    AntwortenLöschen
  18. Ich hab gedacht das nUR Ich noch mit so eine Gurke durch die Welt spaziert ;-)
    sehr schöne Bilder ! Klasse Serie !

    AntwortenLöschen