Montag, 17. Februar 2014

Gedanken sortieren


Immer dann, wenn ich zuviel auf einmal will und es nicht schaffe, kommt die Zeit, mal alles beiseite zu legen. So bin ich in den letzten Tagen viel an der frischen Luft gewesen, um meine Gedanken zu sortieren und den Kopf wieder freizubekommen. Vorallem habe ich jeden Stress vermieden und mir für alles die nötige Ruhe und Zeit gelassen.
Das will ich auch noch in dieser Woche so machen und dann hoffe ich, dass ich in der nächsten Woche mit neuem Elan durchstarten werde. Auf jeden Fall ist der Fotoapparat immer mit dabei.





Vielen Dank für's Anschauen!


Liebe Grüße
Jutta

Donnerstag, 13. Februar 2014

Im Wandel der Zeit - 12 x 1 Motiv - Februar




 
 Das ist nun mein Beitrag für Februar.

Der Schnee ist bei uns inzwischen auch wieder völlig verschwunden
und trotz Sonnenschein und Plusgrade am Tage
sind die Teiche noch mit einer dicken Eisschicht bedeckt.




Noch mehr Bilder zum Projekt
"Im Wandel der Zeit - 12 x 1 Motiv" von Christa findet Ihr HIER.



Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta



                          Januar

ABC der Natur - S









 So langsam und allmählich nähern wir uns dem Ende des ABCs.
Wir sind beim S angekommen.


Und was passt besser in diese Jahreszeit
als

S wie Schneeglöckchen.










 Ich freue mich schon wieder auf Eure S-Beiträge.
Oft tauchen ja bei Euch Sachen auf, an die ich gar nicht gedacht habe.
Das macht immer sehr viel Spaß.

Der Termin für das T ist der 27. Februar.



 Vielen Dank für's Anschauen und Mitmachen!

Liebe Grüße

Jutta

Mittwoch, 12. Februar 2014

Dienstag, 11. Februar 2014

Magic Monday - 32 - architektonisch

 


 

In dieser Woche hat Paleica für Ihr Projekt "Magic Monday" das Wort architektonisch
vorgegeben.

Diesmal musste ich wieder in die Gefilden meines Archives hinabsteigen,
da ich im Moment keine aktuellen Fotos habe.



Finanzamt in Berlin


U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof


Kirche in Strausberg bei Berlin


Rathaus in Bad Wilsnack


Immanuel-Kirche in Eberswalde


Häuserdurchgang in Berlin-Hellersdorf


Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta

Montag, 10. Februar 2014

Nostalgie - 2. Fernsehen in der Kindheit und Jugendzeit






Diesmal geht es bei Doros Projekt "Nostalgie"

um das Fernsehen.



Die ersten Jahre meiner Kindheit gingen ohne Fernsehen an mir vorbei. Als meine Eltern den ersten Fernseher kauften war ich bereits 11 Jahre alt und so war die Sandmännchen-Zeit für mich schon vorbei.

Da ja nun im Moment gerade die Winter-Olympiade in vollem Gange ist, fallen mir als erstes natürlich die Namen Schnelldorfer und Kilius-Bäumler ein. Damals verpassten wir keinen Wettkampf, saßen daumendrückend vor dem Fernseher und schimpften über so manche Benotung der Schiedsrichter. Ich kann mich an keine weitere Wintersportart erinnern, die wir zu der Zeit so intensiv verfolgt haben.

Für uns war das natürlich - wie für andere auch -, nun das Kino im eigenen Wohnzimmer zu haben, einfach faszinierend. So wurde fast alles angeschaut, was da gesendet wurde. In Berlin hatten wir den Vorteil erst zwei und dann vier Programme zu haben. Die Westsender konnten wir allerdings nur mit Zusatzgerät empfangen. Als später dann die Farbe dazukam, brauchten wir wieder ein Zusatzgerät, da der Westen das PAL-System hatte und der Osten das SECAM-System.

So bin ich mit vielen Serien wie Bonanza, Am Fuß der Blauen Berge, Lassie oder Fury, aber auch mit Meister Nadelöhr, mit vielen schönen deutschen und russischen Märchenfilmen und russischen Zeichentrickfilmen groß geworden.

Später kam dann die Leidenschaft für Kriegsfilme - da ist mein Vater dran Schuld - , Krimis und Western. Spontan fallen mir jetzt der russische Film "Die Ballade vom Soldaten" oder der deutsche Film "Hunde, wollt ihr ewig leben" ein. Bei den Krimis stehen natürlich die von Hitchcock an erster Stelle, aber auch die von Francis Durbridge wie "Melissa" oder "Das Halstuch" und bei den Western sind es "Zwölf Uhr mittags" oder "Die glorreichen Sieben".

Eine ganz besondere Serie möchte ich hier aber auch noch anfügen: "Raumschiff Orion". Da war Anschauen einfach Pflicht.

Unseren ersten Fernseher hat wir mehrere Jahre. Das blöde Ding hatte die Angewohnheit immer 2 oder 3 Tage vor Weihnachten seinen Geist aufzugeben. Da musste dann natürlich sofort gehandelt werden. Eine Reparatur war oft mit etlichen Schwierigkeiten verbunden, da sich mein Vater aus Prinzip weigerte irgendwelche "Bestechungsgelder" zu zahlen. Irgendwie gelang es aber dann doch und so war Weihnachten und Silvester gerettet.


Liebe Grüße
Jutta


Sonntag, 9. Februar 2014

Freitag, 7. Februar 2014

Faszinierend natürlich - 2014/3






Für das Projekt von Annika


habe ich diesmal Bilder von meinen Orchideen ausgesucht
- einfach faszinierend.












Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta

Donnerstag, 6. Februar 2014

Mein Freund der Baum - 10




Leider muss auch manchmal einer dran glauben - Schade!

Einen Grund dafür konnte ich nicht erkennen.









Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta

Mittwoch, 5. Februar 2014

Mein Motto für 2014




http://www.mainzauber.de/gartenblog/2014/ich-sammle/




 1. Motto: Öfter unterwegs sein - egal bei welchem Wetter!

Viele Spaziergänge habe ich im Januar unternommen - größere und kleinere und egal bei welchem Wetter - und einmal war ich den ganzen Tag unterwegs und bin durch den Tiergarten spaziert. Eine zweite größere Unternehmung musste ich jetzt allerdings durch meine Erkältung verschieben - aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Insofern bin ich ganz zufrieden mit mir.
In Zukunft will ich das aber noch weiter intensivieren, denn bekanntlich ist ja Bewegung an frischer Luft immer gut.





Mein 2. Motto für 2014 lautet: Ballast abwerfen!

Damit ist nicht so sehr der körperliche Ballast gemeint. Obwohl auch da wieder so 1-2 Kilochen dazugekommen sind, geht das verhältnismäßig leicht weg, wenn die Gartenarbeit erst wieder angefangen hat.

Gemeint ist vielmehr der Ballast hinter geschlossenen Schranktüren. Leider gehöre ich auch zu den Menschen, die sich nur sehr schwer von Sachen trennen können. Hinzukommt auch noch, dass sich durch meine Hobbys mehr als genug Material angesammelt hat. Wolle, Stoff, Nähutensilien, Papiere aller Art, Stempel, Farbe und vieles mehr machen die Schränke voll.
Dem Ganzen will ich jetzt einfach mal zu Leibe rücken. Vielleicht richte ich sogar wieder einen Flohmarkt ein, wo ich bestimmte Dinge für einen kleinen Preis anbiete. All das wird sich finden.


Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta