Montag, 8. Dezember 2014

Im Wandel der Zeit - 12 x 1 Motiv - Dezember





Nach gefühlten tausend trüben Tagen schien nun
endlich mal wieder die Sonne.

So habe ich mich auf den Weg gemacht,
um ein letztes Mal für Christas Projekt
meinen Weiher, der ja eigentlich gar keiner mehr ist,
zu fotografieren.

Keine Fische, keine Enten, keine Schwäne und keine Graureiher mehr
- schade!!!

Die ganze Zeit habe ich versucht, herauszubekommen,
wo das Wasser geblieben ist.

Leider ohne Erfolg!








Noch mehr Bilder zum Projekt
"Im Wandel der Zeit - 12 x 1 Motiv" von Christa findet Ihr HIER.

















Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta

Kommentare:

  1. Was für eine wunderbare "Zeitreise", liebe Jutta,
    auch wenn der Weiher jetzt nicht mehr ist, Du hast herrliche Fotos als Beweis!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du zufälligerweise eine Sache eingefangen, die richtig spannend ist. Wäre schön, wenn du doch noch erfahren könntest, wohin das Wasser verschwunden ist.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Wasser ist wirklich ein Ding , als wenn einer den Stöpsel gezogen hat . Du hattest ein tolles Motiv , liebe Jutta , bei dem es immer irgendeine Veränderung gab . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    endlich bin ich mal wieder bei dir gelandet.
    Das ist ja ein Ding mit dem gewesenen Weiher. Das hattest du dir beim ersten Foto sicherlich nicht gedacht. Hat das evtl. mit "Trinkwasserabzapfung" zu tun?
    Echt komisch - toll dass du das per Foto festgehalten hast. Wie ist es denn da in der Umgebung? Wer weiß, vielleicht ist das Waser im Januar wieder da :-)
    Dir eine schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta.

    Schöne Herbst von Ihnen aufgenommene Bilder.
    Spaß für die ganze Jahr am selben Ort

    Groettie von Patricia.

    AntwortenLöschen
  6. Wo das Wasser nur geblieben ist, liebe Jutta. Ich hätte gedacht, dass sich der Weiher wieder füllen würde mit dem ganzen Regen, war aber nichts.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Jutta,

    erst einmal ganz großes Kompliment, dass du durchgehalten und jeden Monat dein Motiv fotografiert hast. :-)
    Ich fand dein Motiv ganz besonders spannend, weil wir hier etwas erlebt haben, was nicht gerade alltäglich ist. Das Geheimnis hast du zwar nicht lüften
    können, was es mit diesem Weiher auf sich hat, respektive wohin sich das Wasser verflüchtigt hat. Vielleicht wirst du es aber doch mal irgendwann erfahren.
    Wenn dem so ist, musst du uns es mitteilen. :-)

    Total schön zu sehen, wie sich der Wandel hier vollzogen hat, betrachtet man jetzt das Motiv von Monat zu Monat.:-)

    Tja, mit schönen Tagen im Dezember waren wir bisher nicht verwöhnt worden. Heute Morgen schien bei uns mal die Sonne einige Stunden, aber dann
    zog der Himmel sich wieder zu und wir hatten Einheitsgrau.

    Vielen, vielen Dank fürs Mitmachen und vielleicht magst du ja auch im nächsten Jahr wieder ein Plätzchen Natur von Monat zu Monat beobachten. Ich werde
    das Projekt weiter führen. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Jutta,
    ist schon komisch mit dem Wasser, schade das Du es nicht heraus bekommen hast.
    Aber trotz allem war es ein spannendes Motiv.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr stimmungsvolles Abschlussfoto für das Projekt ist dir da gelungen ... LG Steineflora

    AntwortenLöschen