Montag, 3. März 2014

Mein Motto für 2014







1. Motto: Öfter unterwegs sein - egal bei welchem Wetter!

Da gab es ja im Februar keine Probleme. Bei dem herrlichen Sonnenschein war ich fast jeden Tag draußen. In dem Punkt habe ich mein Soll eindeutig übererfüllt. Es hat aber auch richtig Spaß gemacht. Einer meiner Spaziergänge führte mich wieder einmal auf der Suche nach dem Frühling durchs Wuhletal.

Für diesen Monat ist auch schon einiges geplant. Ende März werde ich für drei Tage nach Husum fahren. Vorher möchte ich aber auch neben anderen Unternehmungen unbedingt den "Gärten der Welt" einen Besuch abstatten.




2. Motto: Balast abwerfen

Auch hier habe ich einiges geschafft. Mein Schrank im Wohnzimmer wurde komplett entmüllt, saubergemacht und neu eingeräumt. Nun ist wieder Luft und zwei Fächer sind sogar leer geblieben. Na, mal sehen für wie lange.


Wenn ich mal nicht unterwegs war und auch nicht geräumt habe, war Winter-Olympiade an der Reihe. Dann habe ich es mir mit meinem Strickzeug auf dem Sofa gemütlich gemacht. Drei Tücher sind dabei entstanden. Die zeige ich Euch dann mal in einem extra Post.


Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta

Kommentare:

  1. Haste gut gemacht, das Wetter so ausnutzen und sich dabei gut fühlen. Das ist das Wichtigste und braucht der Mensch. Bin dann schon sehr gespannt auf deine Strickkreationen^^

    Ich würde ja so gerne auch was tun aber kann halt immer noch nicht wirklich, dabei ruft mein Garten schon :-))))

    Mit der Card ist komisch, hatte nämlich die Nachricht dass sie verschickt wurde. Nun, seis drum, hauptsache ist das bei dir nix war und du gesund und munter zurückgekehrt bist.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Ja das Wetter im Februar war klasse und täglich raus zu gehen liebe Jutta, ein tolles Foto hast du gemacht.
    Ab und an Balast anbzuwerfen kann nicht schaden, man hebt viel zu viel auf.

    Liebe Rosenmontagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Dein Foto lädt dazu ein, hinaus in die Natur zu gehen, liebe Jutta und ab und zu ausmisten, das muss einfach sein. Es häuft sich doch immer wieder viel an, was man letztendlich gar nicht benötigt....also weg damit.
    Hoffen wir, dass der März uns viele schöne Tage bescheren wird, damit wir wieder viel draußen sein können. :-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    da bleibt ja nur zu gratulieren, wenn Du Deine "Motten" so brav abarbeitest! Hauptsache ist aber, Du fühlst Dich wohl dabei. Die Sache mit dem Ballast abwerfen kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich empfinde da genau wie Du.
    Liebe Montagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    da warst du im Februar entschieden konsequenter und erfolgreicher als ich - gratuliere.
    ♥lichen Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Bewunderung für das Einhalten bzw. Ausführen der vorgenommenen Aktivitäten!
    Motto Nr. 2 fällt mir ja gar nicht schwer, denn "loslassen" und "entsorgen" habe ich recht gut geübt.
    Aber bei Nr. 1 gibt es Probleme - denn ich bin da nicht alleine, da gibt es eine innere Stimme, die sagt: ...ach jetzt regnet es..... oder ...viel zu nebelig heute....
    oder .... es zahlt sich nicht mehr aus..... und da kämpfe ich meist auf verlorenem Posten. Leider!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta, super, dass du deine Vorhaben auch ausführst, das schaffen die Wenigsten.
    Ohne Umzug hätte ich nie meine Klamotten aussortiert und so vieles entsorgt oder abgegeben.
    Bei Regen gehe ich auch raus, wenn es sein muss...
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. Jutta, ich mag das sehr, wie Du Dir Dein Leben einrichtest - ich mag es wie positiv Du
    eingestellt bist und wie Du die kleinen Freuden des Lebens geniessen kannst.
    Und was das sogenannte "Ausmisten" betrifft, ich bin immer der Meinung, dass
    auessere Ordnung dem inneren Gleichgewicht hilft. Liebe Gruesse! :-)

    AntwortenLöschen