Montag, 14. Oktober 2013

Jetzt reicht's mir


Am Sonnabend habe ich noch zwei Eimer Äpfel von einem Gartennachbarn bekommen. Meine eigene Ernte bestand in diesem Jahr gerade mal aus 5 Äpfeln. So habe ich mich also gestern in die Küche gestellt und Apfelmus und Apfelgelee gemacht.
Für dieses Jahr reicht's mir jetzt aber. So richtig Spaß hat mir das gestern schon nicht mehr gemacht. Sicherlich habe ich mich über die Äpfel gefreut und nun natürlich auch über die fertigen leckeren Sachen.
Heute muss ich erst einmal meine Küche wieder auf Vordermann bringen. Apfelgelee schmeckt nicht nur sehr gut, sondern klebt auch sehr gut. Dazu hatte ich gestern aber keine Lust mehr. Außerdem tat mir das Kreuz auch vom vielen Stehen weh.

 



Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta

Kommentare:

  1. Liebe Jutta, so geht's mir auch! Irgendwann ist einfach Schluss, oder? =)
    Aber Deine Ausbeute kann sich wirklich sehen lassen! Bestimmt freust Du Dich im Winter über Deine gut gefüllten Regale!

    Viele liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube ich dir gerne....da weiß man was man getan hat^^

    Dennoch, wenn ich die Gläser sehe dann kannste stolz sein und vor allem sie schmeckt auch so guuut. Ich muss mir meine Äpfel leider immer kaufen, da achte ich aber dann drauf dass sie aus eigener Ernte sind (Bauernmarkt im Ort)

    Wünsche dir, trotz saubermachen, dann dennoch einen schönen Wochenstart und sende liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta
    Das hast du ja toll gemacht. Dein Vorrat macht dir bestimmt einige Zeit Freude. Aber über deine Rückenschmerzen wundere ich mich nicht - die müssen ja nach dieser Arbeit enorm sein. Ich wünsche dir gute Besserung.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta,
    freu dich, dafür kannst du jetzt ganz lange, deinen selbstgemachten leckeren Apfelgelee kosten!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ja liebe Jutta, kommt mir doch sehr bekannt vor.... ich wiess wie die Küche danach aussieht und wie schlimm man Rücken hat. Doch es ist doch schon, einfach ins Regal zu greifen und ein Glas zu holen, oder?

    Liebe Grüße zum Wochenanfang
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Meine Mutter hat früher immer Apfelgelee gekocht, wenn sie Fallobst aus der Nachbarschaft geschenkt bekam. Ich habe diesen Gelee immer gerne gegessen. Wir haben keinen Apfelpaum mehr in unserem Garten, also gibt es auch keinen Gelee mehr.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  8. Uns wurde auch Obst angeboten. Wir haben dankend abgelehnt.
    ich hätte auch gar keine Gläser, darin was aufzubewahren.
    Aber sie sehen lecker aus, das muss gesagt werden.
    Dass es eine Schweinerei in der Küche ist, ist mir klar.
    meine Mutter hat früher ja auch alles mögliche eingekocht, sie hatten einen Schrebergarten, mit viel, viel Obst.

    AntwortenLöschen