Dienstag, 29. Oktober 2013

Das besondere Foto - Oktober 2013






Diesmal habe ich wirklich etwas Besonderes für das Projekt von Elke "Das besondere Foto",
denn so nah bin ich einem Wildschwein noch nie gekommen.


Aufgenommen habe ich dieses Foto in einem Tiergehege.
Zwischen mir und dem Wildschwein war nur ein Balken.

Es war zum Glück an Menschen gewöhnt und hat mich deshalb kaum beachtet.

Den gänzlich wildlebenden Tieren möchte ich doch eher nicht begegnen.






Vielen Dank für's Anschauen!

Liebe Grüße
Jutta

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jutta,
    das kann ich mir schon vorstellen, dass du so einem Kerl nicht in freier Wildbahn begegnen willst, das geht mir genauso. Und wenn ich alleine im Wald unterwegs bin - vor allem bei uns im Stadtwald - da wird mir wirklich manchmal etwas mulmig, wenn's im Unterholz knackt oder ich die großen Suhlen im Boden sehe. - Danke für dein Bild. Zu deinem Einwand "Ich tue mich da immer etwas schwer mit dem “besonderen”. Mit seinen eigenen Fotos geht man ja oft weit kritischer um als andere. " möchte ich nur sagen: Es muss ja kein Meisterwerk sein. Es soll wirklich für dich selbst etwas Besonderes sein, so wie dieses Foto hier. Wenn es dann außerdem noch besonders gelungen ist - das sind deine Fotos eigentlich immer - dann ist es natürlich erstrecht schön.

    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. ...ich möchte im Wald auch nicht auf sie treffen, liebe Jutta,
    aber dein Foto ist klasse, denn es sieht aus, als stehst du direkt daneben...ganz ohne Abgrenzung...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ein sau-maessig tolles Foto Jutta! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Das hast Du lecker aufgenommen!

    ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  5. Das wäre mir in freier Natur auch nicht geheuer. Man hat ja auch schon genug von unangenehmen Zwischenfällen gehört^^

    Tolles Foto liebe Jutta und auch wenn sie dich nicht beachtet hat, ganz schön mutig.

    Lieben Abendgruß

    Nova

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,

    das ist wirklich eine tierisch gute Aufnahme. Ich mag diese schweinischen Viecher ja wirklich ganz arg, aber im Wald müsste ich ihnen auch nicht unbedingt über dem Weg laufen. Ich hab mal welche aus der Ferne gesehen ... also im Wald zwischen hohen Bäumen. Da ist mir vielleicht das Herz in die Hose gerutscht, kann ich dir sagen. Zum Glück hatte die Saubande mehr Angst als ich. Die waren schneller entwischt als ich hinterher schauen konnte ... hihi.

    Ein lieber Abendgruß
    Waldameise

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe erst neulich im Fernsehen einen Bericht über Wildschweine gesehen, die nachts in den Außenbezirken von Berlin durch die Gärten ziehen und Abfalltonnen durchsuchen. Da muss man scheinbar gar nicht mehr in den Wald und an die Menschen haben sie sich auch schon gewöhnt. Begegnen möchte ich ihnen aber wirklich nicht.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jutta. Schön ist dein Foto vom Borstenvieh. Begegnen möchte ich so ein Wildschwein nicht.
    Schöne Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    herrlicher Schnappschuss eines offensichtlich noch recht jungen Tieres!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  10. In freier Wildbahn würde ich auch nicht die Nerven zum Fotografieren behalten..., begegnet sind mir schon einige. Bis jetzt bin ich mit "Ruhe bewahren und vorsichtig zurückziehen" immer davon gekommen ;-). Aber interessante schöne Tiere auch sie... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Mei is des nett.
    Meine Eltern erzählten immer, als sie sich frisch kennengelernt hatten, waren sie im Forstenrieder Park spazieren. Und plötzlich trafen sie auf eine Hand voll Frischlinge. Die beiden nahmen sofort reißaus, wurden aber von den neugierigen kleinen grunzend verfolgt. Und dann kam die Bache - wie befürchtet - und meine Eltern konnten grade noch das Auto (einen alten Brezelfensterkäfter) erreichen. Die war ziemlich wütend, die "alte Sau".
    LG Sunny von Sunny's side of life

    AntwortenLöschen
  12. Ich dachte schon, du bist dem Wildschwein in Berlin begegnet.
    Vor ein paar Tagen kam gerade ein Beitrag im Fernsehen über Fuchs, Waschbär und Wildschweinen in der Großstadt Berlin.
    Ich war überrascht, wieviele Tiere dort frei herum laufen und auch ihr Unwesen treiben. Bei manchen Leuten sahen die Gärten grauenhaft verwüstet aus.
    Aber ein besonderes Foto hast du mitgebracht.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jutta.

    Was für ein schönes Bild des Ebers.

    Groettie von Patricia

    AntwortenLöschen
  14. Das Wildschwein sieht hier so lieb aus - aber in freier Wildbahn möchte ich diesen Tieren auch nicht begegnen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  15. Oh, liebe Jutta, das ist wahrlich ein besonderes Bild.
    Wildschweine sieht man zum Glück nicht alle Tage.

    AntwortenLöschen