Montag, 16. September 2013

Die Arbeit geht weiter

Wir haben zwar im Moment recht trübes und regnerisches Wetter, aber für die Arbeiten, die im Moment anstehen ist es genau das richtige.Die Umgestaltung der Blumenkanten um den Rasen herum wollte ich eigentlich schon im letzten Herbst in Angriff nehmen, denn bei Blumen mag ich keine geraden Linien. Zu dem Zeitpunkt war ich mir aber noch nicht so ganz im klaren, wie ich die Blumen verteile.
Die erste Seite ist nun fertig. Freie Stellen werden im nächsten Jahr mit Dahlien bzw. vorne mit Tagetes oder ähnlichem gefüllt. Außerdem komme auch noch ein paar Blumenzwiebeln in die Erde.
Auf dem zweiten Bild seht ihr einen meiner neuen Säulen-Obstbäume - ein Apfel. Außerdem habe ich noch eine Birne, eine Kirsche und einen Holunder gepflanzt. Ich warte jetzt noch auf den Klarapfel.








Mein neuer Rosenbogen steht auch bereits. Er hat einen Platz im Rondell gefunden. So ganz leer sieht das im Moment zwar noch ein wenig komisch aus, aber ich werde im nächsten Jahr erst einmal etwas reinhängen, bis die Rosen eine gewisse Größe haben. Bestellt habe ich mir zwei stachellose Rosen - die Pillnitzer Vitaminrose (weiß) und die Rosa Villosa (rosa). Beides sind Wildrosen, die im Herbst mit schmackhaften Hagebutten aufwarten.





Zum Schluss möchte ich Euch noch ein Bild von meinem Blauen Eisenhut zeigen. Der steht im Moment in voller Blüte und wird sehr gerne von kleinen Hummeln besucht.




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

Kommentare:

  1. ....das ist aber mal ein VORZEIGEGARTEN!!!!
    Hier genügt ja "EIN GRÜNER DAUMEN" nicht mehr, da ist wohl schon mehr dahinter!
    Schöne Zeit wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
  2. ...ich bewundere immer wieder, liebe Jutta,
    wie toll und fleißig du deinen Garten gestaltest...das sieht man auf jedem Bild deine Liebe zum Tun...ich wünsch dir weiterhin viel Freude mit deinem Schmuckstück...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Jutta, Du hast Dir ein schickes Reich geschaffen! Die Farbe Deines Läubchens - himmlisch! Und die Bepflanzung ist auch so schön! So ein Rosenbogen ist was schickes, das finde ich auch. Und der Eisenhut - ist es der Herbsteisenhut? Meiner blüht immer immer im Juli.

    Viel liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dagmar,

      das kann ich Dir gar nicht sagen. Mir war gar nicht bewusst, dass es da verschiedene gibt. Aber irgendwie habe ich in Erinnerung, dass meiner in unserem alten Garten auch immer früher geblüht hat.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  4. Hallo Jutta,
    dein Garten gefällt mir, er wirkt sehr gepflegt.
    Ein wunderschönes Bild, der Eisenhut mit Hummel!

    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Dein garten ist ein Prachtstück liebe Jutta, gefällt mir gut. Sehr fleissig bist du wieder gewesen.
    Dein Eisenhut blüht prachtvoll.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Tadellos in Ordnung ist dein Garten...da findet man nicht ein Unkraut.
    Und es blüht auch noch sehr viel. Du hast ein hübsches kleines Paradies...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  7. Du bist immer beschäftigt und jetzt gibt es sicherlich noch eine Menge im Garten zu tun.
    Viel Freude und gutes Wetter wünsche ich dir.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  8. Schön hast du es gemacht und so mit den Bögen sieht es wirklich klasse aus.

    Können wir uns ja schon auf die Bilder im nächsten Jahr freuen :-)

    Liebe GRüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  9. Hej Jutta,
    ich habe gestern von einem Gärtchen Riesen-Balsaminen-Samen mitgebracht. Den würde ich Dir gerne zuschicken, wenn Du möchtest!
    Ich bin erreichbar über smultron53@gmail.com.

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen

  10. Hoi Jutta.

    Een prachtige tuin heb je Jutta.
    Veel mooie bloemen.

    Groettie van Patricia.

    AntwortenLöschen
  11. Dein grüner Daumen, liebe Jutta, ist einfach phänomenal ...
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  12. Wow - Jutta, was du in dieser kurzen Zeit aus dem Garten gezaubert hast, versetzt mich immer wieder in Erstaunen - das ist großartig.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen