Freitag, 9. August 2013

Ganz nah dran - Hornissenschwebfliege






Dieses Insekt habe ich in natura zum ersten Mal gesehen. Es ist eine Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria) - auch Große Waldschwebfliege genannt. Ihre Größe von 18 - 20 mm ist schon sehr auffällig. Was mich aber besonders faszinierte, dass sie in der Sonne fast orange-gold glitzerte und glänzte. 





Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

Kommentare:

  1. Also ich kann mich nicht daran erinnern sie schon mal gesehen zu haben, zumindest kann ich mich nicht daran erinnern...ebensowenig wie an den Namen.

    In diesem Sommer schon öfters bei Bloggern gesehen bzw. von gelesen finde ich es sehr interessant, und dein Foto ist ein Traum. Da kann man ja jedes einzelne Haar erkennen und die Adern in den Flügeln...echt genial abgelichtet liebe Jutta.

    Herzliche Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Servus Jutta,
    ein "kulinarischer Augenschmaus"!

    Schönen Wochenausklang wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. ...tolles Foto, liebe Jutta,
    und sehr informativ...ich kann die ganzen verschiedenen kleinen Schönheiten nicht auseinander halten und bestimmen...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Jutta, das ist wieder ein exelentes Foto

    lg gabi

    AntwortenLöschen


  5. Hoi Jutta.

    Was für eine wunderbare schöne Bild.
    Schöne Farben des Insekts.

    Groettie van Patricia.

    AntwortenLöschen
  6. Das Foto ist toll liebe Jutta, denn die Schwebefliegen mögen den Schmetterlingsflieder auch sehr gerne.
    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  7. Wow, liebe Jutta, da warst du ja wirklich ganz nah dran! Tolles Bild! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. WOW, liebe Jutta,
    hier ist Dir ein außergewöhnlich gutes, brilliantes Makro geglückt.
    So nah kann man sie mit bloßem Auge nicht ungefährdet betrachten, gell.
    Excellentes Foto!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Boaaaah, was für ein hübsches goldenen Monster! Ich bin wirklich fasziniert von deiner Aufnahme, liebe Jutta. Gestochen scharf und man sieht auch so schön die Maserung in den Flügeln, echt klasse! :-)

    Liebe Grüße und schon mal einen guten Start hinein ins neue Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine glasklare, gigantische Aufnahme.

    LG ins Wochenende wünscht Jaris und dass die draußen bleiben, wo sie hingehören

    AntwortenLöschen
  11. Tatsächlich, der Stachel fehlt. Wäre voll darauf reingefallen. Ein superschönes Makro.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Wow, hab ich so noch nie gesehen.
    Wunderschön!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jutta,
    ein tolles Foto! Am Wochenende habe ich mehrere von den dicken Schwebfliegen gesehen.
    Es scheint ein gutes Schwebfliegenjahr zu sein.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Dieses photo is ein wahres Meisterstueck! :-)

    AntwortenLöschen
  15. Ein wunderschönes Tier. Tolle, leuchtende Farben.
    Ein Schmuckstück - made by Jutta :-)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ein beeindruckendes Insekt und ein tolles Foto. Ich konnte die Große Waldschwebfliege auch erst ein einziges Mal im Garten fotografieren. Ist schon wieder ein paar Jahre her. Sie saß damals auch am Schmetterlingsflieder.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Jutta,
    dieses Bild ist ein Juwel!

    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Jutta,
    super, schönes Bild!!! Und wie die glitzert und kuschelig aussieht, die möchte man am liebsten gleich anfassen...
    In Schweden sehen wir sie öfter, aber ein Foto hab ich noch nicht von ihr.
    Liebe Grüße,
    Ute ✿

    AntwortenLöschen