Montag, 17. Juni 2013

Bin wieder zurück


Unsere zwei Wandertage im Schlaubetal waren zwar sehr anstrengend, aber auch sehr schön. Davon dann später noch etwas ausführlicher.

Heute früh war ich schon um 6.00 Uhr im Garten. Erst war der obligatorische Rundgang an der Reihe und dann musste noch gesprengt werden. Zum Schluss habe ich noch diese seltsam gedrehten Stengel (geerntet) abgeschnitten. 

Da ich mich noch ein wenig von den Strapazen des Wochenendes erholen muss, könnt Ihr derweil schon mal Eure Gehirnzellen aktivieren. Was ist das, was ich heute früh aus dem Garten mitgebracht habe? Wer es selbst anpflanzt, müsste es eigentlich erkennen.



 
Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

Kommentare:

  1. Liebe Jutta, bei dieser Hitze sollen wir unsere kleinen grauen Zellen aktivieren? Du hast Humor ;-). Aber ich freue mich auf deine Lösung des Rätsels.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Do,

      ein bisschen Anstrengung tut ja bei der Hitze auch gut. ;-)

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  2. Die sehen ja witzig aus. Eine Art Zwiebel?

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett,

      eine Zwiebel ist es nicht, aber Du bist schon auf dem richtigen Weg.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  3. Liebe Jutta,
    schön, dass Du wieder da bist! Uns aber gleich Rätselqualen aufzuerlegen.....das ist nicht fair! ;-)
    Also....es ist ein Zwiebelgewächs, eventuell vbielleicht doch essbar, wenn nicht, entwickeln sich sicher wunderbare Blüten!
    Bin auf die Lösung sehr gespannt!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,

      es ist auf jeden Fall ein Lauchgewächs und essbar. Bei schönen Blüten hätte ich es jetzt nicht abgeschnitten.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  4. Habe ich selbst noch nie angepflanzt, aber könnte es Knoblauch sein?

    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bingo, lieber Hans,
      Du hast die Lösung. Das sind die Blütenstengel vom Knoblauch. Mein russischer Gartennachbar hat mir gesagt, ich soll die jetzt abschneiden, klein schneiden und zusammen mit Öl in ein Glas tun.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  5. Und ich hätte eher auf Lauchzwiebeln getippt;
    aber ich bin nur eine "Non Food" Gärtnerin, daher war ich schon etwas am zweifeln!
    LG
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. An Lauch hatte ich wohl auch gedacht. Doch die Stengel waren mir zu lang. Das kannte ich nicht.

    AntwortenLöschen
  7. So schön kann Knoblauch aussehen und eine Auszeit gönne ich mir immer noch, ist ja Sommer, da sitze ich nicht viel am PC.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  8. In der Blogvorschau habe ich es für einen Gartenschlauch gehalten. :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Prima, dass du wieder da bist, liebe Jutta und dein Bericht vom Schlaubertal war einfach erste Sahne. Zu Sahne passt zwar nicht der Knoblauch, aber der gehört auf jeden Fall in die Küche. :-)

    Hans kommt einem immer zuvor. *g*

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen